Kleine Fitnessgeräte für Zuhause - Große Erfolge bei kleinem Preis

Ein eigener Fitnessraum zuhause ist der Traum von vielen Sportbegeisterten. Die Vorteile liegen auf der Hand. Keine Anreise zum Fitnessstudio und eine an die eigenen Bedürfnisse angepasste Ausstattung.

Allerdings ist die Einrichtung eines Fitnessraums, welcher äquivalent zu dem Angebot in einem Fitnessstudio ist, sehr kostenintensiv und scheitert zumeist schon an begrenzten Räumlichkeiten. Wer es klug angeht, der kann auch mit kleinen Fitnessgeräten für Zuhause große Fortschritte erzielen.

Um den Traumkörper, oder auch einfach nur mehr Gesundheit und Fitness zu erreichen, bedarf es keinen großen Anschaffungen. Wir zeigen euch hier eine Auswahl an kleinen Trainingsgeräte, sodass ihr auch mit wenig Platz und kleinem Budget tolle Trainingsergebnisse erzielt.

Wie viel Geld muss Ich einplanen?

Das beste Fitnessgerät ist immer der Körper selbst. Mit einer Yoga-Matte ausgestattet kann man mit seinem Körpergewicht schon sehr viel erreichen. Wer ein bisschen mehr Abwechslung möchte kann diese schon für unter 100€ erhalten.

Selbst, wenn man einen kleinen Raum oder das eigenen Wohnzimmer mit mehreren kleinen Fitnessgeräten ausstattet, dann kommt man mit 200-300€ schon sehr weit.

Wie viel Platz brauche Ich für das Training Zuhause?

Wir konzentrieren uns hier auf kleine Fitnessgeräte die man in jeder Wohnung, in jedem Zimmer unterbringen kann. Wenige Quadratmeter (1-2m2) sollten vollkommen reichen um alles zu verstauen. Für das Training selbst benötigt man natürlich ein wenig mehr, aber die Grundfläche einer Yoga-Matte ist schon vollkommen ausreichend.

Top Auswahl an kleinen Fitnessgeräten für Zuhause

Yoga Matte*

Wie oben schon erwähnt ist das erste kleine Fitnessgerät was man sich zulegen sollte eine Yoga-Matte. Egal ob Sit-Ups, Yogaübungen, oder Kniebeugen auf dem etwas weicheren Untergrund sind die Übungen wesentlich komfortabler durchführbar. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Schweiß, welcher hoffentlich entsteht, nicht auf dem Teppich oder Boden landet, sondern auf der leicht zu reinigenden Matte.

Theraband*

Thera-Bänder sind unglaublich vielseitig einsetzbar. Mit verschiedenen Zugstärken sind sie selbst für Muskelprotze anwendbar und können für mehr als nur das Aufwärmen eingesetzt werden. Man kann mit Thera-Bändern den gesamten Körper trainieren und tut dies auf eine gelenkschonende Art und Weise.

Kurzhantel / Kettlebells*

Mit Hanteln und Kettlebells kann man seine Grundausstattung perfekt abrunden. Muskeln straffen und Muskeln aufbauen wird so leichtgemacht, sofern die Hanteln nicht in der Ecke verstauben.

Klimmzugstange*

Klimmzüge ist die vermutlich intensivste Körpergewichtsübung und dementsprechend effektiv ist sie. Man sollte bei Klimmzugstangen nicht zu sehr Geizen, wenn man nicht auf seinen Hosenboden krachen möchte. Am sichersten sind natürlich fest verschraubte, aber auch Alternative Halterungen versprechen ein sicheres und effektives Training.

Liegestützgriffe*

Auch Liegestütze gehören zu den Grundübungen für das Training mit dem Körpergewicht. Liegestützgriffe haben zwei große Vorteile. Die Handgelenke werden durch die Griffe entlastet und der Bewegungsradius wird erhöht, wodurch sich die Brust weiter öffnet und noch intensiver trainiert wird.

Dipstange*

Sowohl für Dips, als auch für Liegestütze einsetzbar, sind Dipstangen eine weitere gute Ergänzung für das Training zuhause. Mit Dips lässt sich sowohl der Triceps als auch die Brust trainieren, ohne dafür größere Geräte oder Gewichte zu benötigen.

Weitere kleine Trainingsgadgets

Wir haben euch unsere Grundausstattung vorgestellt. Darüber hinaus gibt es aber noch viele andere kleine Fitnessgeräte, welche Abwechslung und Trainingserfolge garantieren.

Blackroll*

Die Blackroll ist nicht unbedingt ein Fitnessgerät, sondern vielmehr ein Reha-Gerät. Die sogenannte Faszienrolle löst Verklebungen der Faszien und dient zur Selbstmassage und Muskelregeneration.

Ab-Roller*

Eine der effektivsten Bauchübungen und darüber hinaus eine großartige Möglichkeit Tiefenmuskulatur, Stabilisatoren und die Körpermitte zu trainieren. Wer Abwechslung zum Planken und Sit-Ups möchte, der hat mit dem Ab-Roller das perfekte Fitnessgerät.

Plyobox*

Pyloboxen sind schon eher mittelgroße Fitnessgeräte, aber aufgrund ihrer praktischen Form lassen sie sich gut mit den anderen Trainingsutensilien verstauen.

Medizinball*

Vielseitig und kreativ einsetzbar, bereichert der Medizinball jedes Training. Aufgrund der vielen verschiedenen Gewichtsstufen ist für jede Muskelstärke etwas zu finden.

Fassen wir zusammen

Es braucht weder ein großes Budget, noch viel Platz um zuhause sein eigenes kleines Fitnessstudio zusammenzustellen. Wir haben euch hier eine ausführliche Übersicht über tolle kleine Fitnessgeräte gegeben, mit denen Ihr auch zuhause auf kleinem Raum Eure Trainingsziele erreichen könnt.

Hier findest du weitere Empfehlungen zu Trainingsgeräten für Zuhause.