Die besten Trainingsgeräte für den Po

Keine Frage, was jede Frau haben sollte ist ein schöner Po und den wollen wir auch. Die Verschönerung des Pos liegt an uns. Dafür brauchen wir uns nicht unters Messer legen. Langfristig ist es auch definitiv die bessere und sicherere Variante, es in der eigenen Hand zu haben was mit unserem Hinterteil passiert.

Da unser Po mit den Beinen verbunden ist, ist das Resultat der meisten Geräte auch straffere Beine. Seht es als positiven Side-effekt.

Also los geht´s: Hier die besten Trainingsgeräte für den Po!

Stepper

My all time favorite ist der Stepper, es ist ein Cardiogerät bei dem ‚Frau‘ ordentlich Kalorien verbrennt und zusätzlich den Po definiert. Dieses Gerät ist der perfekte Einstieg in das Workout zu hause. Zur Erwärmung dient es perfekt, aber auch wenn Ausdauer und Fettabbau bei dir ansteht. Währenddessen liegt auch immer das Training des Pos und das der gesamten Beinmuskulatur im Fokus.

Im Prinzip ähnelt das Training beim Stepper, dem Treppen steigen. Wie wir wissen kann das einen ziemlich außer Puste bringen. Es ist eben sehr effektiv. Der Stepper ist individuell einstellbar.

Durch die Änderung der Trittfrequenz kann die Intensität reguliert werden. Das Training sieht so aus: Jeder Fuß steht auf einer einzelnen Plattform. Diese müssen abwechselnd getreten werden. Ziel sollte es sein, dass die Plattformen nicht den Boden berühren. Simpel aber effektiv.

Stepper ab rund 100€ bei Amazon*

Kurz- und Langhantel

Ein effektiver Begleiter für dein Po Training, ist die Hantel. Sowohl Kurz- als auch Langhanteln intensivieren die Übungen für den Po. Durch das Trainieren mit schweren Gewichten erreichst du den schnellsten Muskelaufbau und das ist ja das Ziel für unseren Po.

Du kannst die Gewichte variieren je nachdem, wie stark du bist bzw sein wirst. Hier werde ich dir einige Übungen erläutern, in denen du die Langhantel perfekt zum Aufbau deiner Gesäßmuskeln anwenden kannst.

Kniebeugen

Jeder kennt sie, jeder hat sie schon mal gemacht, die Kniebeugen. Sie sind sehr anstrengend und beanspruchen den Po. Im Vorfeld solltest du dich drüber belesen wie du die Kniebeuge richtig ausführst, leider machen das viele Menschen falsch.

Die wichtigsten Punkte sind, dass dein Rücken gerade bleibt. Der Blick sollte nach vorn gerichtet sein, die Knie nach außen zeigen. Achte darauf, dass beim Beugen die Knie nicht über deine Fußspitzen gehen.

Bei dem Training mit der Langhantel, solltest du zusätzlich darauf achten, dass die Stange auf deiner Nackenmuskulatur liegt. Dafür ziehst du vorher deine Schultern nach hinten und presst die Schulterblätter zusammen. Bei der ersten Kniebeuge wirst du merken, wie enorm der Unterschied ist, wenn du Kniebeugen mit der Langhantel trainierst.

Kniebeugen funktionieren auch super mit der Kurzhantel. Lass hierbei die obere Hantelscheibe auf deinen Handflächen aufliegen. Nun folgen normale Kniebeugen. Achte bei der Übung darauf, dass dein Rücken gerade ist.

Hantelsets bei Amazon ab 60€*

Sumo Kreuzheben

Die nächste Übung ist das Sumo Kreuzheben, hierfür brauchst du wieder die Langhantel. Deine Füße stehen weit auseinander und du umfasst die Langhantel zwischen den Beinen. Mit gebeugten Beinen ziehst du die Hantel vom Boden nach oben. Du ziehst sie an den Schienbeinen und Oberschenkeln entlang, achte wieder auf einen geraden Rücken. Am Hüftknochen angekommen lässt du die Hantel wieder herunter.

Hip Thrusts

Für die nächste Übung brauchst du zusätzlich zur Langhantel, eine Hantelbank. Ein Hocker oder eine Couch sind ebenfalls ausreichend. Diese sollten feststehen und nicht verrutschen. Die folgende Übung heißt Hip Thrusts. Du liegst mit dem oberen Rücken auf der Hantelbank, deine Beine sind im 90Grad Winkel und die Langhantel liegt auf deinen Hüftknochen. Nun bewegst du deine Hüfte abwärts und aufwärts. Unten angekommen, kannst du die Hantel auch kurzzeitig ablegen. Diese Übung erzielt maximale Erfolge für einen knackigen Po.

Ausfallschritte

Eine weitere bekannte Grundübung sind Ausfallschritte. Durch das hinzuziehen von Kurzhanteln maximierst du wieder den Effekt für deine Po Muskeln. Hierfür hast du links und rechts eine Hantel in der Hand. Als erstes machst du mit einem Bein einen großen Schritt nach vorne. Nun beuge das vordere Bein bis das hintere Knie den Boden berührt. Wenn du dich wieder hochdrückst, verlagere das Gewicht auf der Ferse, so werden deine Po Muskeln maximal aktiviert. Nun wechselst du das Bein, um die andere Seite zu trainieren.

Hantel Alternative: Der Gewichtssack

Wer etwas angenehmere Geräte benutzen möchte, nimmt einen Gewichtssack für z.B. die Kniebeugen oder die Ausfallschritte anstatt der Hanteln. Man kann ihn auch ziehen, stemmen oder werfen. Den Gewichtssack kann man sich aufsetzen wie einen Rucksack oder ihn auf den Schultern ablegen. Er ist optimal für Muskelaufbau, Fettverbrennung oder Functional Training.

Power Bags ab 30€ bei Amazon*

Plyo Box

Anstatt der Hantelbank sind auch Plyo Boxen ein perfektes Gerät für zu hause. Auf der Box kann man perfekt Box Jumps trainieren. Hier werden Bauch, Beine und natürlich der Po trainiert. Diese Übung eignet sich auch perfekt zur Stabilisation.

Simpel erklärt, springst du lediglich auf die Box rauf. Doch es klingt leichter als es ist. Die Box Jumps sind sehr intensiv und anstrengend, dementsprechend auch effektiv. Die Step-Ups kannst du auch auf der Plyo Box machen, durch die Höhe wird es ein Level schwerer als wenn du auf die Hantelbank steigst.

Plyo Box ab 100€ bei Amazon*

Geführte Trainingsgeräte für den Po

Abduktoren Gerät

Hier ist die Übung durch das Gerät geführt, somit kannst du keine Fehler machen. Du setzt dich aufrecht hin und presst mit der Knieaußenseite die Beinpolster, von der Mitte nach außen. Halte die Position für einen Moment und führe die Polster dann langsam und kontrolliert zueinander. Versuche hier mit deiner Kraft zu arbeiten. Dieses Trainingsgerät trainiert deinen Po und die Beinaußenmuskeln.

Günstiger Hometrainer ab 20€*

Kabelzug

Ein sehr effektives Trainingsgerät ist der Kabelzug. Es ist ein Trainingsgerät, welches man sehr vielfach verwenden kann. Es lassen sich neben dem Po auch die Arme, der Rücken und die Beine trainieren. Also eine sehr gute Investition.

Eine Übung für den Po ist der Pull-Through am Kabelzug. Hierfür stehst du mit deinem Rücken zum Gerät. Du greifst das Seil zwischen deinen Beinen und gehst einige Schritte nach vorn. Dann stellst du deine Beine etwas breiter auseinander und ahmst eine Bewegung wie bei Kniebeugen nach. Deine Arme sind durchgängig gestreckt. Durch das zusätzliche Gewicht am Kabelzug werden deine Muskeln intensiver belastet.

Die nächste Übung mit dem Kabelzug sind die Kable-Kickbacks. Du befestigst eine Fußmanchette am Fuß und bringst die Kabelrolle in die unterste Position. Achte darauf, dass sich dein Fuß in einer Linie mit dem Kabelzug befindet.

Nun hältst du dich am Gerät fest und ziehst den Fuß, an dem das Gewicht befestigt ist, nach hinten. Lass das Bein gerade und den Oberkörper fest. Um wieder an die Anfangsposition zukommen, arbeitest du gegen den Zug und lässt das Bein langsam nach vorne ziehen.

Kabelzug für Zuhause

Weitere Sportgeräte

Noch nicht das richtige gefunden?

Hier geht´s zur Grundausstattung für dein Homegym

Hier findest du weitere Trainingsgeräte